Advanced Quasi-Simultanschweißen von Kunststoff ist eine neue, patentierte Variante des Laserschweißens von Kunststoffen. Bei  diesem Verfahren werden zwei Laserstrahlquellen und Wellenlängen abwechselnd miteinander kombiniert. Dadurch kann die Einbringung von Strahlungsenergie und Wärme in jeden Fügepartner besser kontrolliert werden. Es ermöglicht einen zuverlässigeren und schnelleren Schweißvorgang.

Aufgrund der Wellenlänge der sekundären Laserstrahlung wird während des gesamten Prozesses mehr Energie im transmissiven Fügepartner absorbiert. Dies erhöht das plastifizierte und aufgeschmolzene Materialvolumen des lasertransparenten Teils. Durch Umschalten zwischen den beiden Strahlungen kann die Gesamtenergiemenge, die in den Verbindungsbereich eingebracht wird, erhöht werden, ohne die absorbierende oder die transparente Schicht zu beschädigen.

Versuche mit dem Advanced Quasi-Simultanschweißen Prozess zeigen, dass eine signifikante Verbesserung der Prozesszeit und der Schweißnahtfestigkeit im Vergleich zum Standardprozess mit nur einer Laserquelle möglich ist.

Das Advanced Quasi-Simultanschweißen von Kunststoff ist nicht auf das Konturschweißen beschränkt, sondern zielt insbesondere darauf ab, beim konventionellen Quasisimultanschweißen die Schweißzeiten signifikant zu reduzieren und das Prozessfenster zu erweitern.

Das AQW-Verfahren kann mit der geeigneten Prozessüberwachung und Prozess-Software sehr gut inline kontrolliert werden.

Advanced Quasi-simultanschweißen von Kunststoff