Menü

Laser Kunststoffschweißen

sicher – flexibel – schnell – präzise

Das Laser Kunststoffschweißen hat sich als besonders präzises und hygienisches Verfahren neben anderen Fügeverfahren etabliert und bietet bereits während des Prozesses eine Vielzahl an Methoden zur Überwachung und Absicherung der Qualität.

Die üblicherweise eingesetzte Variante des Laserdurchstrahlschweißens kombiniert ein für die Laserwellenlänge transparentes Oberteil mit einem absorbierenden Unterteil. Der Laserstrahl wird durch das lasertransparente Formteil hindurch auf den absorbierenden Fügepartner fokussiert, wodurch dieser oberflächlich schmilzt. Durch einleiten eines Fügedrucks auf die zu schweißenden Bauteilhälften entsteht eine stoffschlüssige Verbindung.

Die Haupteinsatzgebiete des Laserschweißens von Kunststoffen finden sich in den Bereichen Automotive, Medizintechnik und Pharma und bei Konsumgütern.

Automotive

Durch den Trend zum Leichtbau wächst der Anteil an Kunststoffen in modernen Kfz kontinuierlich. Das Laser Kunststoffschweißen hat sich in der Automotive-Branche längst einen guten Namen gemacht. Der Laser schweißt Bauteile aus Kunststoff ohne mechanischen Stress, reduziert die Kosten für die Bauteilaufnahmen drastisch und steht für einen besonders sicheren Prozess.

Anwendungen für das Verfahren finden sich heute von Sensorik- und Fluidikbauteilen über Baugruppen im Interieur bis hin zu Designbauteilen im Bereich der Karosserie. Einige Beispiele für lasergeschweißte Baugruppen in Fahrzeugen:

Laser Kunststoffschweißen in Automotive
  • Rückfahrkameras
  • Reifendrucksensoren
  • Kupplungssensoren
  • Crashsensoren
  • ABS- und ESP Steuergeräte
  • Head-Up-Display-Module
  • Cockpit
  • Radiozierblenden
  • Blinkleuchten
  • Heckleuchten
  • Nebelschlussleuchten

Medizintechnik

Zum Schweißen von Kunststoffen ist der Laser durch seine ausgezeichneten Eigenschaften in der Medizintechnik und Pharmaindustrie ein Produktionswerkzeug erster Wahl. Die Anforderungen an medizinische Bauteile sind sehr streng. Die Schweißnähte müssen nicht nur technisch einwandfrei sein, sondern auch optisch eine hervorragende Qualität aufweisen.

Anwendungen für das Verfahren in der Medizintechnik und Pharmaindustrie finden sich heute von sterilen Verpackungen bis hin zu Mikrofluidikkomponenten in Lab-on-a-Chip Systeme. Einige Beispiele für lasergeschweißte Baugruppen:

Laser Kunststoffschweißen in der Medizintechnik
  • Ballonkatheter
  • Gehäuse für Insulindosierung
  • Blutzuckermessgeräte
  • Behälter für Blutproben
  • Mikrotiterplatten
  • Flüssigkeitsbeutel
  • Schlauchverbindungen

Consumer Elektronik

Aufgrund der hohen erreichbaren Durchsatzraten bei exzellenter Qualität ist das Laser Kunststoffschweißen auch in der Produktion moderner Elektronik- oder Konsumgütern nicht mehr wegzudenken. Gerade wenn filigrane Baugruppen oder gar Mischmaterialien wie Kunststoff mit Glas oder Metall verbunden werden sollen, ist der Laser das Mittel der Wahl.

Anwendungen für das Verfahren finden sich aktuell in Smartphones, Druckern und vielen weiteren Geräten des täglichen Lebens. Einige Beispiele für lasergeschweißte Baugruppen in Elektronik- oder Konsumgütern:

Laser Kunststoffschweißen in der Consumer Elektronik
  • Einweg Tintenkartuschen für Drucker
  • Mikrofone in Smartphones
  • Linsensysteme in Smartphones
  • Displayabdeckungen für Haushaltsgeräte
  • Leuchtenabdeckungen